Logo: BMW Niederlassung München

Oper für alle 2017.

Die Bayerische Staatsoper und BMW München laden ein.

Seit mehr als 20 Jahren unterstützt die BMW Niederlassung München das traditionsreiche Format „Oper für alle“. Als Geschenk an alle Münchnerinnen und Münchner bleibt der Eintritt für alle ‚Oper für alle‘-Veranstaltungen auch in diesem Jahr kostenfrei.

Den Beginn der Münchner Operfestspiele 2017 markiert in diesem Jahr das Festspiel-Eröffnungskonzert unter der Leitung von Omer Meir-Wellber. Erleben Sie Symphonien von Sergej Prokofjews und Peter I. Tschaikowsky sowie Nikolai Rimski Korsakows "Lied des indischen Gastes"". Den Auftakt des Abends gestaltet das Jugendorchester des Bayerischen Staatsorchesters, ATTACCA.

Besonders freuen können sich Musikliebhaber zudem auf die Festspielpremiere von Franz Schrekers „Die Gezeichneten“ in einer Inszenierung des polnischen Theaterregisseurs Krzysztof Warlikowski. Die Vorstellung wird im Rahmen von Staatsoper.TV live im Internet sowie auf BR-Klassik übertragen.

„Oper für alle“ endet mit einer fulminanten Open-Air Live-Übertragung für Klassik-Fans: Richard Wagners ‚Tannhäuser‘ wird in einer Inszenierung von Romeo Castellucci am 09. Juli 2017 auf den Vorplatz des Nationaltheaters übertragen. Generalmusikdirektor Kirill Petrenko hat die musikalische Leitung dieser Neuproduktion inne, für deren Inszenierung sich Romeo Castellucci verantwortlich zeigt.

Wenn sich hunderte Menschen bei Sonnenuntergang versammeln, auf Picknickdecken, Sitzkissen oder einfach auf dem Boden Platz nehmen, um der Musik zu lauschen, entsteht eine ganz besondere Atmosphäre: Kultur verbindet und begeistert Menschen. Die Veranstaltungen von „Oper für alle“ sind daher auch für uns etwas ganz Besonderes. Mit dem Engagement möchten die BMW Niederlassung München und die Bayerische Staatsoper zum Erhalt einer lebendigen Kulturlandschaft beitragen.

Hinweis: Das Mitbringen von harten und sperrigen Gegenständen wie Glasflaschen, Stühlen und Hockern ist laut Beschluss des Kreisverwaltungsreferats nicht gestattet. Regenschirme sind hiervon ausgenommen.

Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Nikolaus Bachler, Peter Mey und Thomas Gottschalk © W. Hösl




Samstag, 24. Juni 2017, 20.30 Uhr
Open-Air-Konzert

Open-Air-Konzert auf dem Max-Joseph-Platz

Musikalische Leitung: Omer Meir Wellber und Allan Bergius
Sopran: Ekaterina Siurina
Orchester: Bayerisches Staatsorchester und ATTACCA – Jugendorchester des Bayerischen Staatsorchesters

Max-Joseph-Platz




Samstag, 01. Juli 2017, 19.00 Uhr
Festspielpremiere „Die Gezeichneten“ (Ausverkauft)

Oper in drei Aufzügen von Franz Schreker

Musikalische Leitung: Ingo Metzmacher
Inszenierung: Krzysztof Warlikowski
Bühne und Kostüme: Malgorzata Szczesniak
Licht: Felice Ross
Choreographie: Claude Bardouil
Video: Denis Guéguin
Dramaturgie: Miron Hakenbeck
Chor: Sören Eckhoff
Kinderchor: Stellario Fagone

Herzog Antoniotto Adorno (Tomasz Konieczny), Graf Andrea Vitellozzo Tamare (Christopher Maltman), Lodovico Nardi (Alastair Miles), Carlotta Nardi (Catherine Naglestad), Alviano Salvago (John Daszak), Guidobaldo Usodimare (Matthew Grills), Menaldo Negroni (Kevin Conners), Michelotto Cibo (Sean Michael Plumb), Gonsalvo Fieschi (Andrea Borghini), Julian Pinelli (Peter Lobert), Paolo Calvi (Andreas Wolf), Capitano di giustizia (Tomasz Konieczny), Ginevra Scotti (Paula Iancic), Martuccia (Heike Grötzinger), Pietro (Dean Power), Ein Jüngling (Galeano Salas), Dessen Freund (Milan Siljanov), Ein Mädchen (Selene Zanetti), 1. Senator (Ulrich Reß), 2. Senator (Christian Rieger), 3. Senator (Kristof Klorek), Diener (Milan Siljanov), Kind (Solist/en des Tölzer Knabenchors), Ein riesiger Bürger (Milan Siljanov), Dienerin (Niamh O’Sullivan), Kinderchor (Kinderchor der Bayerischen Staatsoper), Bayerisches Staatsorchester, Chor der Bayerischen Staatsoper

Max-Joseph-Platz




Sonntag, 09. Juli 2017, 18.00 Uhr
Tannhäuser

Romantische Oper in drei Aufzügen von Richard Wagner

Audiovisuelle Live-übertragung auf den Max-Josephs-Platz

Musikalische Leitung: Kirill Petrenko
Inszenierung: Romeo Castelluci
Bühne, Kostüme, Licht: Romeo Castelluci
Dramaturgie: Piersandra Di Matteo
Chor: Sören Eckhoff

Hermann, Landgraf von Thüringen (Georg Zeppenfeld), Tannhäuser (Klaus Florian Vogt), Wolfram von Eschenbach (Christian Gerhaher), Walther von der Vogelweide (Dean Power), Biterolf (Peter Lobert), Heinrich der Schreiber (Ulrich Reß), Reinmar von Zweter (Ralf Lukas), Elisabeth, Nichte des Landgrafen (Anja Harteros), Venus (Elena Pankratova), Ein junger Hirt (Elsa Benoit), Vier Edelknaben (Solist/en des Tölzer Knabenchors) Bayerisches Staatsorchester Chor der Bayerischen Staatsoper
Bayerisches Staatsorchester
Chor der Bayerischen Staatsoper




IMPRESSIONEN VON 2015.

Das Bayerische Staatsorchester © W. Hösl

Das Bayerische Staatsorchester © W. Hösl




Weitere Informationen:
Bayerische Staatsoper - Oper für alle 2017



leer